Behagliches Wohnen zum fairen Preis
 

Beispiel: Modernisierung und Aufwertung einer Eigentumswohnung im Kanton Schwyz. 


Das 'Nachher'


... und wie es vorher war












Ein Beispiel, wie es so typisch ist für die Schweizer Immobilienlandschaft. Ein Ehepaar kauft sich vor 25 Jahren eine Eigentumswohnung. Wohnen auf einer Etage. Ideal für den Ruhestand. Viel Privatsphäre in einer grosszügigen Attikawohnung. Dazu Lift, Tiefgarage, Arztpraxis, Einkaufsmöglichkeiten und Bushaltestelle – alles keine zehn Schritte vor der Haustür. 

Doch 25 Jahre später, nachdem beide Ehepartner verstorben sind, bleiben die Erben mit der Wohnung überfordert. Eigentlich eine tolle Bausubstanz. Eigentlich selten grosszügige 140 Quadratmeter Nettowohnfläche und tolle 2,60m Raumhöhen. Eigentlich etwas Besonderes. Aber es wurde 20 Jahre nichts erneuert. Was damals neu war, ist heute alt. Was die Eltern praktisch fanden, das entspricht nicht mehr dem Zeitgeist. Was die Eltern zufrieden stellte, das spricht Interessenten heute nicht mehr an. Alle Versuche der Erben, zuerst die Wohnung selber zu vermieten, dann durch einen Makler zu verkaufen, blieben erfolglos. Letztlich stand die Wohnung über ein Jahr leer. Aber Stockwerkeigentümerbeiträge, Nebenkosten und Steuern mussten trotzdem fristgerecht bezahlt werden.

Dann also Dalpont Immobilien. Innerhalb von 3 Monaten wurde ein Komplettpaket geplant und realisiert. Der edle Charakter der Marmorböden und Marmorbäder blieb erhalten, ebenso die überdurchschnittlich grossen Zimmer und das wunderbare Warmluft-Cheminée. Hinzu kam jedoch eine top Massküche mit top Markengeräten wie Bora-Glaskeramikherd, V-Zug-Kombisteamer, Siemens-Frischhaltesystem. Das alte WC mit Duschkabine wurde zur Wellnessoase mit schwellenloser Regendusche, mordernster Geberit-Monolith-Toilette und dezenten Armaturen. Dazu feinste raumhohe Massschränke in Entrée und Arbeitszimmer. Dazu Ersatz der alten Dachfenster durch neue Velux Boxen mit integrierten, solarbetriebenen Sonnenstoren. Abgerundet durch eine  Auffrischung des 20 m2 grossen Balkons, welcher nun selbst in voralpiner Lage ganzjährig nutzbar ist. Resultat: Ein wahres Bijoux.

Mit einem Investitionsvolumen von gut 125'000 Franken wurde innerhalb von wenigen Monaten ein einzigartiges Projekt realisiert. Lichtverhältnisse, räumliche Grosszügigkeit, Charme, Eleganz - einzigartig. Doch nicht nur das. Die Wohnung war innerhalb von vier Wochen nach Ausschreibung dauerhaft vermietet. Und der Schätzwert der UBS stieg von vorher 650'000 auf nun über 950'000 Franken. Somit sprechen wir also noch lange nicht von überrissenem Budget und abgehobenem Luxus. Sondern von absolut vernünftiger, marktgängiger Verschönerung und Modernisierung. Ein weiteres Paradebeispiel dafür, wie man mit geschickter Planung und Realisierung über Jahre hinweg Mehrwert schafft.